Oktober 2016  | Condat mit Vortrag auf #DKT16

semweb_16Der Einsatz semantischer Informationstechnologien wird seit mehr als einem Jahrzehnt erforscht und diskutiert. Seit einigen Jahren befindet sich die Nutzung vernetzter Daten stark im Aufwind. Auch uns vom Xinnovations e.V. lässt die Arbeit für den nächsten Evolutionsschritt des Internet spätestens seit dem von uns realisierten Innovationsforum Semantic Media Web im Jahr 2012 nicht mehr los.

Bei #DKT16 geben Dr. Georg Rehm, Deutsches Forschungszentrum für künstliche Intelligenz, Jens Gerth, 3pc GmbH Neue Kommunikation, Dr. Joachim Quantz, ART+COM Studios, Sacha Weinberg, Condat AG und David Wabnitz, kreuzwerker GmbH Einblicke in ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Rahmen des vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung geförderten FuE-Projekts „Digitale Kuratierungstechnologien“.

Darüber hinaus wird das vorläufige Programm bereichert durch Vorträge von Clemens Neudecker, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz; Prof Adrian Paschke von der Freien Universität Berlin; Uwe Küssner EsPresto AG.

Konkret geht es beim Programm um diese Themenbreite:

  • Kulturarchive zum sprechen bringen: Semantic Story Telling oder der Redaktionsworkflow der Zukunft
  • User Interfaces zur Ausstellungskuratierung: Nutzerzentrierte Einsatzszenarien und experimentelle Tools/Visualisierungen
  • Semantische Verfahren und Medienübergreifende Empfehlungen im TV-/Medien-Bereich: Neue Aufgaben und konkrete Lösungen
  • Generische Kuratierungstechnologien für spezifische Anwendungsfälle: Hintergründe, Beispiele, Prototypen
  • Fallbeispiel ‘Journalismus’: Digitale Kuratierungstechnologien in der Praxis
  • Corporate Smart Content in einem Corporate Semantic Web
  • Digitale Kuratierungstechnologien in Bibliotheken: Aktivitäten und Anforderungen am Beispiel der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
  • Wikisysteme und unternehmensinterne digitale Kuratierung

 

Unter den Vortragenden ist Sacha Weinberg, Software-Architekt bei Condat mit dem Thema „Semantische Verfahren und medienübergreifende Empfehlungen im TV-/Medien-Bereich: Neue Aufgaben und konkrete Lösungen“.

Programm
Registrierung