Smart Media

Intelligente IT-Lösungen für die konvergente Medienwelt.

Die Digitalisierung von Content ermöglicht es Sendern, einfach auf Beiträge oder Sendungen in Archiven oder von externen Quellen zuzugreifen. Dies allein reicht jedoch nicht aus um eine vollständige digitale Prozesskette aufzubauen. Metadaten sind der Schlüssel zum Erfolg.

Medien sind „smart“, wenn sie selber Auskunft über Rechte, Inhalte, Formate, Personen, Stimmungen oder Themen geben können. Dazu sind intelligente Analysen des Inhaltes notwendig. Die Semantic Fingerprinting Technologie der Condat bindet das unendliche Wissen des Internets in die Analyse ein. Es entstehen Metadaten über vielfältige Informationsaspekte eines Content-Items, die zur Suche herangezogen werden können.

Metadaten entstehen in Produktionsequipment, durch manuelle Pflege oder durch automatisiertes Fingerprinting. Erst das übergreifende Management der Metadaten ermöglicht eine durchgängige, digitale Verarbeitung von Content und führt damit zu signifikanten Effizienzsteigerungen.

In unseren Lösungen für Fernsehsender werden Metadaten in einem standardisierten Format gesammelt und an unterschiedliche Abnehmer verteilt. Dies sind Redaktionen von Videotext & EPG, Programmzeitschriften, Apps, Mediatheken oder Websites. Dadurch wird die zielgruppengerechte Ansprache auf den Ausspielkanälen möglich.

Ist der Content durch intelligente Metadaten angereichert, kann darin nach Schlüsselworten gesucht werden. Semantische Verknüpfungen erweitern den Sinnraum der Metadaten. Der semantische Fingerabdruck ist das Suchschema und per Linked-Open-Data können Datenquellen DBpedia oder das Wörterbuch Universität Leipzig eingebunden werden.

Mit der Smart Media Engine erweitern wir Redaktions- und Newsroomsysteme um innovative Funktionen für die semantische Suche und Empfehlungen und unterstützen z.B. Redakteure bei der Beitrags-Recherche und generieren automatisch Index-Seiten und Kontext-Links.